Zurück nach oben

Wie funktioniert Photovoltaik?

Aktualisiert am: 18.06.2024 Lesezeit: 3 Minuten


Wichtige Funktionen der Photovoltaik: Ein Überblick

  • Licht wird durch den photoelektrischen Effekt in elektrische Energie umgewandelt.
  • Der Wechselrichter wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um, wodurch der erzeugte Solarstrom im Haushalt verwendet werden kann.
  • In Kombination mit einem Stromspeicher hilft eine PV-Anlage, Energiekosten erheblich zu senken.
  • Das PV-Team Westfalen bietet Ihnen umfassende Unterstützung vor Ort für die Installation und Wartung Ihrer Photovoltaikanlage, um Ihre Unabhängigkeit und Kosteneinsparungen zu maximieren.


Eine Photovoltaikanlage ist für Hausbesitzer äußerst vorteilhaft: Sobald es hell wird, wird eigener Solarstrom erzeugt, der direkt genutzt, gespeichert oder ins Stromnetz eingespeist werden kann. Dadurch wird man weniger abhängig von Energieversorgern, spart langfristig Kosten und trägt zum Umweltschutz bei.


Doch wie funktioniert Photovoltaik im Detail? Das wird in diesem Artikel näher erläutert.

Einfache Erklärung der Photovoltaik

Grundlagen der Photovoltaik

Lichtstrahlen treffen auf ein Solarpanel und bewirken dort den photoelektrischen Effekt. Dadurch wird Gleichstrom erzeugt. Dieser Gleichstrom wird dann vom Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt, damit er im Haushalt verwendet werden kann.

Photovoltaik (PV) ist ein Verfahren, bei dem Lichtenergie in elektrische Energie umgewandelt wird. Der Begriff stammt aus den griechischen Wörtern „Photos” (Licht) und „Volt” (Maßeinheit für elektrische Spannung).

In den folgenden Abschnitten wird beschrieben, welche Rolle die verschiedenen Photovoltaik-Komponenten spielen. Später wird auf technischer Ebene detailliert erklärt, wie eine PV-Anlage funktioniert.


Solarpanel

Ein Solarpanel (Solarmodul) besteht durchschnittlich aus 60 einzelnen Solarzellen, die das Licht in elektrische Energie umwandeln. Es besteht normalerweise aus sechs Schichten.

Diese Schichten schützen das Solarmodul vor äußeren Einflüssen und machen es wasserdicht. Dadurch wird eine lange Lebensdauer, hohe Leistungsfähigkeit und ein maximaler Photovoltaik-Ertrag gewährleistet.

Merke: Ohne Solarpanel könnten wir Sonnenlicht nicht in Strom umwandeln.


Wechselrichter

Der Wechselrichter wandelt den von den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um und macht ihn so im Haushalt nutzbar. Daher wird er oft als das Herz der Solaranlage bezeichnet.

Neben der Umwandlung des Gleichstroms hat der Wechselrichter weitere Aufgaben, wie die Netz- und Anlagenüberwachung sowie die Leistungsmaximierung.


Stromzähler

Ein Stromzähler erfasst, wie viel Strom von der PV-Anlage erzeugt, wie viel davon selbst verbraucht und wie viel ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird.

Am besten eignen sich dafür sogenannte „Smart Meter”. Diese modernen Stromzähler ermöglichen auch die Direktvermarktung von Solarstrom.


Stromspeicher

Stromspeicher speichern den tagsüber produzierten Strom, falls er nicht sofort genutzt wird. Mit einer Solaranlage inklusive Speicher kann der Solarstrom zeitunabhängig genutzt werden. Dies reduziert die Abhängigkeit vom Netzstrom und senkt die Stromkosten um bis zu 80 %.


Montagekomponenten

Natürlich gehören zu einer PV-Anlage auch das Montagegestell und die Verkabelung. Die Solarmodule können nicht einfach lose auf das Dach gelegt werden. Sie werden mit Dachhaken an den Dachsparren befestigt und verkabelt. Der in den Solarpanels erzeugte Strom wird dann über diese Verkabelung zum Wechselrichter im Haus geleitet.


Photovoltaik für Experten: Was geschieht in einer Solarzelle?

Eine Solarzelle besteht in der Regel aus drei Schichten Silizium. Die obere Schicht ist sogenanntes „n-dotiertes“ Silizium, das negativ geladen ist. Die untere Schicht hingegen ist „p-dotiert“, also positiv geladen. In der mittleren Grenzschicht werden die Elektronen aufgefangen, die sich in den Schichten lösen, wenn Licht auf die Solarzelle trifft. Dies ist der oben beschriebene Gleichstrom.

Schon gewusst? Meistens wird für Solarzellen das Halbleitermaterial Silizium verwendet, da es das zweithäufigste chemische Element der Erde ist. Tatsächlich sind etwa 15% der Erdmasse Silizium.


Wie kostengünstig ist Photovoltaik?

Wer seinen eigenen Strom mit einer PV-Anlage erzeugt, profitiert über die gesamte Lebensdauer der Anlage von „kostenlosem” Strom. Da die Anschaffung einer Solaranlage jedoch mit relativ hohen Kosten verbunden ist, können die Kosten für Solarstrom auf eine Kilowattstunde heruntergebrochen werden. Diese werden als Stromgestehungskosten bezeichnet.

Die Stromgestehungskosten hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Größe der Photovoltaikanlage, die Sonneneinstrahlung und die Leistungsfähigkeit der Solarmodule. Laut Fraunhofer ISE liegen die Stromgestehungskosten für eine Kilowattstunde Solarstrom bei 3 - 11 Cent. Damit ist Solarstrom mindestens dreimal so günstig wie Strom aus dem Netz (aktuell 40 Cent/kWh mit Strompreisbremse, Stand: März 2024).


Fazit: Photovoltaik funktioniert!

Im Grunde gibt es nur eines, das man sich merken muss: Photovoltaik funktioniert! Sobald Licht auf die Solaranlage trifft, wird Strom erzeugt. Dadurch macht man sich unabhängig von schwankenden Strompreisen, spart langfristig Kosten und schützt die Umwelt.


Dein Photovoltaik-Partner vor Ort: Das PV-Team Westfalen!

Eine Photovoltaik-Anlage ist eine gute Möglichkeit, unabhängiger von steigenden Strompreisen zu sein, Geld zu sparen und auch noch die Umwelt zu schonen. Eine echte Win-Win-Situation also!

Wir, das PV-Team Westfalen, sind dein Partner vor Ort für PV-Anlagen. Wir sind ein Zusammenschluss aus vier Handwerksbetrieben aus Hagen, Ennepetal, Schwerte und Gevelsberg – vom Sanitär-Handwerk über Dachdecker bis hin zum Elektriker. Das heißt für dich geballte Handwerks-Power und einen Ansprechpartner, der wirklich bei dir um die Ecke ist!

Was unsere Kunden über uns sagen

Heute schon an morgen denken.
Schone die Umwelt und deinen Geldbeutel.

Dein Weg zu mehr Unabhängigkeit

Ein Gesamtpreis – inklusive Montage

Damit kannst du rechnen! Wir zeigen dir den Preis, der für dich gilt – Montage und Inbetriebnahme inklusive (wenn dein Zählerschrank den aktuellen technischen Anschluss Bestimmungen deines Energieversorgers entspricht). Lediglich Kosten für ein Baugerüst können hinzukommen.

Schnell und unkompliziert

Gib deinen Bedarf an, wir machen den Rest! Gerne beraten wir dich auch zu den angezeigten Paketen und deinen Möglichkeiten.

Ihr Partner vor Ort

Bei uns bekommst du deine PV-Anlage schlüsselfertig übergeben. Inklusive Einweisung durch erfahrenes Fachpersonal.

Deine Photovoltaik-Pakete im Überblick

Kompakt

  • 12 PV-Module

  • 4,86 kWp Leistung

  • Wechselrichter

  • Unterkonstruktion (Schrägdach)

  • Preis inkl. Montage & Inbetriebnahme

8.499,00€

Ohne Batteriespeicher
Aufpreis Flachdach 600,00€

13.899,00€

Mit Batteriespeicher (8,7 kWh)
Aufpreis Flachdach 600,00€

Medium

  • 18 PV-Module

  • 7,29 kWp Leistung

  • Wechselrichter

  • Unterkonstruktion (Schrägdach)

  • Preis inkl. Montage & Inbetriebnahme

10.699,00€

Ohne Batteriespeicher
Aufpreis Flachdach 900,00€

15.999,00€

Mit Batteriespeicher (8,7 kWh)
Aufpreis Flachdach 900,00€

Pro

  • 24 PV-Module

  • 9,72 kWp Leistung

  • Wechselrichter

  • Unterkonstruktion (Schrägdach)

  • Preis inkl. Montage & Inbetriebnahme

12.899,00€

Ohne Batteriespeicher
Aufpreis Flachdach 1.200,00€

18.499,00€

Mit Batteriespeicher (8,7 kWh)
Aufpreis Flachdach 1.200,00€

Preis ggf. zzgl. Kosten für ein Baugerüst. Angebot freibleibend.

Jetzt

PV-Anlage anfragen

Jetzt ganz einfach und bequem online Termine anfragen!
Termin vereinbaren